| STARTSEITE |  ÖVSV |  LV3 |  WebStatistik |  AFCS     

ADL322 - Jota Oktober 2013

Samstag, den 19.10  mittags trafen wir uns wieder bei den Scouts, Antennen ausfahren, Koax durch die Oberlichte und los gings.

Diesmal war das OpTeam wie folgt:

OE1KYA und OE3UHC sowie OE3PVC und OE3WWS.

Die FM QSO‘s waren natürlich der Renner bei den Scouts,  da die Audioqualität super war und auf Deutsch, auf der Kurzwelle lief es nicht so super.

Der +20 db Störer war leider da, irgenein DL Contest lief auch noch, aber wir schlugen uns tapfer, wenn auch das SSB Audio nicht so ganz verständlich war für ungeübte Pfadfinderohren.

Gefreut hat uns ganz  besonders ein QSO auf 20 m mit der JOTA Leitstation HB9S in Genf. Noch überraschender war, das der OP an der Station HB9S,

nachdem er mein Rufzeichen mitbekam, das Mike sofort an den vor Ort residenten OE1EOA, Ernst übergab! War ein AHA Erlebnis !!!!

Am Sonntag, tauschte ich den IC 706MkII gegen einen IC756pro2, der dann bezüglich der Störungen doch bessere  Möglichkeiten bot.

Die Scouts waren wirklich alle sehr  interessiert, auch wenn so mancher Verbindungswunsch nicht erfüllt werden konnte. (Zitat: Können Sie bitte Kapstadt anfunken, ich kenn dort jemanden.)

Mein persöhnlicher Eindruck allerdings war,  die Girls waren viel wissbegieriger in Sachen Amateurfunk als die Boys !!!

Es wurde viel gefragt, wir versuchten diese Fragen „untechnisch“ zu beantworten, und dies ist manchmal für uns Om’s gar nicht so einfach.

(Erklär einen Outsider kurz und bündig was ein SWR ist ! Hi!) Nach jedem QSO wurden sofort die QSL card geschrieben, und die sind vermutlich schon irgendwo am Weg……………….

Ich hoffe, wir werden nächstes Jahr das Jota wieder begleiten, dann allerdings stationsmässig  getrennt, da die Lautsprecher von zwei aktiven Stationen in  einem Raum alles andere als gut sind.

 So,  das wars, 73

OE3WWS, Walter

56047 56051 56052
56057 56059 56064
56068 56073 56074
Seite 1 von 7 - Weiter >>
Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei  Impressum